Zentrum für Medien und Soziale Arbeit Mittweida

Projektbeschreibung

Das neu errichtete Zentrum für Medien und Soziale Arbeit, der Hochschule Mittweida, ist ein sehr kompakter und gut ausgestatteter Baukörper. Unter anderem werden ein komplettes Fernsehstudio, Praktikumsräume, Techniklabore, Seminarräume und Hörsäle einschl. großzügigen Kommunikations- und Erschließungszonen untergebracht.

Planungsschwerpunkte waren die Realisierung neuer Technikstrukturen wie Energieversorgung einschl. Mittelspannungs- und NS-Schaltanlagen / Trafostationen, Gebäudeleittechnik, Telekommunikation, Datentechnik, Netzersatzanlage, Sicherheitstechnik, allgemeine Elektroinstallation, Lichtplanung und Architekturbeleuchtungen sowie nutzungsspezifische Anlagen.

Mit der Fertigstellung des viergeschossigen hypermodernen Gebäudes werden der Hochschule Mittweida modernste Forschungs- und Ausbildungsbedingungen zur Verfügung stehen.

Ingenieurleistungen

Planung und Bauüberwachung (HOAI-Leistungsphasen 2-8) der gesamten elektrotechnischen Anlagen einschließlich Medienanbindungen in einem Bauabschnitt.

  • übergeordnete zentrale Gebäudeleittechnik
  • Telekommunikationsanlage und Datennetz
  • Zentralbatterieanlage / Sicherheitsbeleuchtungsanlage / Netzersatzanlage
  • EV: Nieder- und Mittelspannungsanlage
  • Elektroinstallation für Büro-, Konferenz-, Labor- und Technikräume, Hörsäle, Fernsehstudio
  • nutzerspezifische Anlagen technische Labore mit speziellen Nutzerforderungen / Anpassungen
  • sicherheitstechnische Anlagen wie ELA, BMA, Überwachungsanlage / Zutrittskontrolle, Zeiterfassung
  • Innerer/äußerer Blitzschutz

Bauherr

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement NL Chemnitz
Brückenstraße 12, 09111 Chemnitz